HBS Türkei Büro

HBS Türkei Büro

Die ersten Anfänge des Türkeibüros der Heinrich Böll Stiftung reichen bis in das Jahr 1994 zurück. Seit dieser Zeit ist das Türkeibüro bemüht, Ansätze zur Demokratisierung, zur Stärkung der Menschen- und Minderheitenrechte, für eine umweltgerechte und nachhaltige Entwicklung und für Geschlechterdemokratie zu unterstützten und zu fördern.

Das Türkeibüro der Heinrich Böll Stiftung mit Sitz in Istanbul fördert zivilgesellschaftliche Ansätze, die sich diesen Grundsätzen verschrieben haben, die sich für eine demokratische Gesellschaft auf der Basis von rechtsstaatlichen Grundsätzen ungeachtet von Geschlecht, ethnischer oder religiöser Zugehörigkeit, Hautfarbe oder sexueller Orientierung einsetzen.

Die Arbeitsgebiete der Heinrich Böll Stiftung sind:

  • Demokratisierung
  • Ökologie
  • Außen- und Sicherheitspolitik

Das Türkeibüro fördert die Stärkung der Zivilgesellschaft, den Dialog zwischen Wissenschaft, Politik und Gesellschaft und setzt sich für eine gerechte Globalisierung ein.

Satzung & Leitbild

Leitbild der Heinrich-Böll-Stiftung

Die Heinrich-Böll-Stiftung versteht sich als Teil der „grünen“ politischen Grundströmung, die sich weit über die Bundesrepublik hinaus in Auseinandersetzung mit den traditionellen politischen Richtungen des Sozialismus, des Liberalismus und des Konservatismus herausgebildet hat.

Politische Stiftungen in Deutschland: Steuerung und Finanzierung

pdf

Politische Stiftungen haben im Institutionengefüge der Bundesrepublik eine besondere Rolle. Welche ist das, was sind ihre bildungspolitischen Aufgaben und die Grundlagen ihrer Finanzierung? Auf zwei Veranstaltungen in den Jahren 2009 und 2010 diskutierten wir diese Fragen.

Heinrich Böll

Heinrich Böll passed away on the 16 July 1985. Since that time much that was part and parcel of the environment in which the Nobel laureate lived and worked have undergone fundamental change. However, the quality that makes Böll’s work transcend contemporary factors and lends it enduring significance was something at the centre of his narrative and essayistic works – namely, the aspiration to act autonomously and develop forms of free, personal commitment that go beyond conventional patterns of thought. Böll viewed freedom, above all, as freedom of the mind.

The following texts and documents commemorate the life and work of a great artist and intellectual whose novels, stories, and political interventions retain great currency because of their very distinct character.

Veranstaltungen

Zur Zeit liegen keine Veranstaltungen vor.

Ansage

Stellenausschreibung

Das Türkeibüro der Heinrich Böll Stiftung sucht zum 17.10.2016 eine Elternzeitvertretung für die Stelle der ProjektkoordinatorInn im Bereich Außen- und Sicherheitspolitik. Die Stelle ist bis zum 20.03.2017 befristet.

Subscribe to RSSRSS-feed abonnieren