Democratization

Die Türkei driftet ab - und Europa schaut zu

Ralf Fücks schildert in seinem Reisebericht Eindrücke über die aktuelle politische Situation in der Türkei. Es ist ein Zeugnis der erschütternden Lage eines Landes, das den Weg zu einer Demokratie verlassen hat. 

Von Ralf Fücks

Wir trauern um Tahir Elçi

Mit großer Bestürzung haben wir vom gewaltsamen Tod des türkisch-kurdischen Menschenrechtsanwalts Tahir Elçi Kenntnis genommen. Es sind Menschen wie er, die das Land braucht, um die Hoffnung auf eine demokratische und friedliche Zukunft am Leben zu erhalten.

Von Kristian Brakel, Dr. Ulrike Dufner

Das große Comeback – Die Türkei dreht die Uhren zurück

Die AKP kann wieder alleinig die Regierung stellen, in der letzten Wahl hat sie an alte Erfolge angeknüpft. Die tiefe Spaltung des Landes, jedoch ist geblieben. Eine Wahlanalyse von Kristian Brakel, Büroleiter der Heinrich-Böll-Stiftung Istanbul.

Von Kristian Brakel

Die Dynamik der Queer-Bewegung in der Türkei

Die Gezi-Proteste haben der LGBTIQ-Bewegung in der Türkei neuen, nachhaltigen Auftrieb gegeben. Die Geschichte der Bewegung, jedoch, beginnt spätestens Anfang des letzten Jahrhunderts.

Von Zülfikar Çetin

Eine neue Türkei

Nach den Parlamentswahlen in der Türkei ist alles anders: Erdoğan hat die Alleinherrschaft verloren - und mit der pro-kurdischen HDP ist eine politische Kraft ins Parlament eingezogen, die für eine neue Türkei steht.

Von Kristian Brakel

Sibel Kekillis Laudatio für Nebahat Akkoc

"Ich bewundere Sie, dass Sie in all den Jahren nie Ihren Mut verloren haben, sondern immer wieder aufgestanden sind und weiter gekämpft haben und nach wie vor kämpfen", so Sibel Kekilli in ihrer Laudatio für Nebahat Akkoc.

Anne-Klein-Frauenpreis 2015 an Nebahat Akkoc

"Der Anne-Klein-Frauenpreis an Nebahat Akkoc will ein politisches Signal für Frauenrechte und gegen Zwangsverheiratungen in der Türkei sein", erklärt Barbara Unmüßig in ihrer Rede zur Preisverleihung.

From War to Peace, from Conflict to Resolution

Das Forschungsinstitut Diyarbakir Institute for Political and Social Research (DISA), die Ismail Besikci Stiftung und die Türkeivertretung der Heinrich Böll Stiftung e.V. organisierten am 13. Bzw. 14. Dezember 2014 mit Unterstützung von Open Society Foundation zwei aufeinanderfolgende internationale Konferenzen mit dem Titel “From War to Peace, from Conflict to Resolution”. 

Seiten